Schnarchen

Schnarchen

Schnarchen ist heilbar.

Schnarchen entsteht durch Atemluft, die am im Schlaf entspannten Muskelgewebe zwischen Gaumen und Kehlkopf vorbeiströmt und dieses in Schwingungen versetzt. Das ist unbedenklich so lange die Luft dabei zirkulieren kann. Wenn sich die Atemwege jedoch verengen oder in Einzelfällen gar verschließen, kommt es zur sogenannten Apnoe ( = Atembehinderungen/-aussetzern) mit der potentiellen Folge von verminderter Sauerstoffaufnahme durch das Blut, reduzierter Herzfrequenz oder Anstieg des Blutdrucks.

  • Nie wieder schnarchen!
  • Durch eine körpereigene Weckreaktion und reflexhaft wiedereinsetzende Körperspannung schützt sich der Körper vor Erstickung; die Luft kann bis zur nächsten Apnoe erneut durch die freigegeben Atemwege zirkulieren.
    Unsere Therapie greift in solchen Fällen auf das Anfertigen einer Schnarcher-Schiene zurück, mit der der Unterkiefer in eine kontrolliert vorgelagerte Schlafposition gebracht und das Erschlaffen des Muskelgewebes verhindert wird.
    Je nach Schwere des Schnarch- und Apnoebefundes erarbeitet die Praxis Dr. Wesemann zusammen mit dem zahnmedizinischen Schlaflabor der Berliner Universitätsklinik Ihre persönliche Behandlungsstrategie.
    # Verbesserung der Sauerstoffversorgung # Vermeidung von Atemaussetzern # mehr Harmonie im Schlaf